Grafik, Design & Medien

Das sichere Beherrschen von Grafik-Anwendungen gehört zu den maßgebenden handwerklichen Fähigkeiten im mediengestalterischen Bereich.

Weiterbildung im Bereich Grafik, Design & Medien absolvieren!

In unseren Grafikdesign-Kursen erlernen Sie den versierten Umgang mit einschlägiger Software, wie z. B. Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe InDesign oder Adobe Dreamweaver und trainieren deren souveränen Einsatz. Sie erlernen die Handhabung relevanter Arbeitstechniken der Mediengestaltung und des Webdesigns und es werden Ihnen alle wesentlichen Inhalte verständlich und umfassend vermittelt.

Das Passende für Sie war nicht dabei?
Zurück zur Übersichtsseite Weiterbildung.

Es gibt insgesamt 73 Bildungsangebote in dieser Kategorie

MAXON® Cinema 4D®, Aufbaukurs

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Polygon Modeling Organisches Modeling Technisches Modeling Auto Cage Modeling BodypaintUV Mapping 3D Painting Photoshopintegration Sculpting Animation Motionclips Kameraarten und -fahrten Grundlagen Xpresso Lichtsetup Rendereinstellungen

MAXON® Cinema 4D®, Basics

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Das Interface von Cinema 4D Struktur und Darstellungsoptionen von 3D-Objekten Die Grundfunktionen des Objekt-Managers, das Ebenensystem Mit Koordinaten arbeiten Grundobjekte konvertieren Die unterschiedlichen Spline-Typen Sonderformen von Polygonobjekten Unterschiedliche Werkzeuge Grundlagen des Modellierens Subdivision-Surface-Objekts Licht- und Berechnungsarten Grundlagen der Ausleuchtung, Grundlagen Kamera und Rendering…

MAXON® Cinema 4D®, Expertenkurs

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Thinking Particles Pyrocluster-Grundlagen Dynamics MoGraph Effektoren Klon-Transformationen Tracer-Objekt Das MoSpline-Objekt Global Illumination Hair-Einführung Charakteranimation Rigging Sketch & Toon Material und Rendereinstellungen

Mediengestalter/-in - Digital und Print - Gestaltung und Technik - Vorbereitung auf Externenprüfung / Externenregelung - Basiskurs (IHK)

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Vorbereitung auf die Abschlussprüfung mit den Schwerpunkten: Konzeption und Gestaltung Medienproduktion Kommunikation (Deutsch, Englisch) Wirtschafts- und Sozialkunde Realisierung einer Medienproduktion W3-Qualifikation

Mediengestalter/-in - Digital und Print - Gestaltung und Technik - Vorbereitung auf Externenprüfung / Externenregelung - geringe Vorkenntnisse - Intensivkurs (IHK)

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Themen der Vorbereitungsschulung sind zum Beispiel: Wirtschafts- und Sozialkunde Kommunikation Gestaltungsgrundlagen Datenhandling Medienintegration Arbeitsplanung Gestaltungsorientierte Produktion / technisch orientierte Produktion Wahlqualifikationen: Digitale Bildbearbeitung Produktion von Digitalmedien Text-, Grafik- und Bildbearbeitung

Mediengestalter/-in - Digital und Print - Gestaltung und Technik - Vorbereitung auf Externenprüfung / Externenregelung - umfangreiche Vorkenntnisse - Kompaktkurs (IHK)

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Neben den Fachinhalten vermitteln wir Ihnen auch Qualifikationen in den Bereichen: Wirtschafts- und Sozialkunde Kommunikation Gestaltungsgrundlagen Medienproduktion Arbeitsplanung

Praxisprojekt für 2D und 3D Modelling

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Welches Praxisprojekt soll entwickelt werden? Konzeption und Vorentwurf Abstimmung der Projektidee und des Ablaufplanes Ideenfindung Konzeption der Projektidee Materialsammlung und Recherche Dummy-Entwicklung, Scribble und / oder grober Vorentwurf Ausarbeitung des Vorentwurfs Entwurfsausarbeitung Finalisierung des Entwurfs Präsentation des Praxisprojektes

Praxisprojekt für Crossmediadesign

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Welches Praxisprojekt soll entwickelt werden? Konzeption und Vorentwurf Abstimmung der Projektidee und des Ablaufplanes Ideenfindung Konzeption der Projektidee Materialsammlung und Recherche Dummy-Entwicklung, Scribble und / oder grober Vorentwurf Ausarbeitung des Vorentwurfs Entwurfsausarbeitung Finalisierung des Entwurfs Präsentation des Praxisprojektes

Praxisprojekt für Print oder Web

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Welches Praxisprojekt soll entwickelt werden? Konzeption und Vorentwurf Abstimmung der Projektidee und des Ablaufplanes Ideenfindung Konzeption der Projektidee Materialsammlung und Recherche Dummy-Entwicklung, Scribble und / oder grober Vorentwurf Ausarbeitung des Vorentwurfs Entwurfsausarbeitung Finalisierung des Entwurfs Präsentation des Praxisprojektes

Praxisprojekt für Webauftritte

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Welches Praxisprojekt soll entwickelt werden? Konzeption und Vorentwurf Abstimmung der Projektidee und des Ablaufplanes Ideenfindung Konzeption der Projektidee Materialsammlung und Recherche Dummy-Entwicklung, Scribble und / oder grober Vorentwurf Ausarbeitung des Vorentwurfs Entwurfsausarbeitung Finalisierung des Entwurfs Präsentation des Praxisprojektes

Printspezialist - Printspezialistin

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Kommunikation, Recherche und kreatives Texten Grafik und Design im Printbereich, Basiskurs Adobe® Photoshop®, Basics Adobe® Photoshop®, Aufbaukurs Adobe® Illustrator®, Basic Adobe® Illustrator®, Aufbaukurs Adobe® InDesign®, Basics Adobe® InDesign®, Aufbaukurs Adobe® InDesign®, Automatisierung und Vorlagenerstellung Adobe® Acrobat® in der Bürokommunikation und der Druckvorstufe Druckvorstufe, Druckverfahren und…

Technische/-r Redakteur/-in (IHK)

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Informationsentwicklung und Recherche Rechtliche und normative Anforderungen Produkte und Technologien Professionelles Deutsch Mehrsprachige Dokumentationserstellung und Lokalisierung Projektmanagement Grafik und Design im Printbereich Adobe® Photoshop® InDesign® Technische Zeichnungen mit Adobe® Illustrator® Acrobat® Webauftritte mit WordPress erstellen Webseitengestaltung mit (X)HTML und CSS, Basics Bewerbungs? und…

Webdesigner - Webdesignerin

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/translations.xlf:funding_description
Grafik und Design, Webauftritte mit WordPress erstellen Adobe® Photoshop® für Webgrafiker/-innen Adobe® Illustrator® für Webgrafiker/-innen Adobe® Animate®, Basics Adobe® Animate®, Aufbaukurs Grafik, Referenzprojekt (Teil I) Adobe® Dreamweaver®, Webdesign Adobe© Dreamweaver©, Responsive Webdesign Einstieg in die Webprogrammierung für Webdesigner Bilddatenbanken mit ajax und mysql Grafik, Referenzprojekt (Teil II) …
max. 15 pro Seite

Sie sind an einer Weiterbildung in Leipzig interessiert?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

+49 341 22631-0 E-Mail schreiben  Kontaktformular

Fördermöglichkeiten

Professionelle Weiterbildung sichert Ihren nachhaltigen Berufserfolg. Dieser ist auch gesamtgesellschaftlich wichtig. Bund und Länder fördern deshalb mit zahlreichen Fördermöglichkeiten Ihre individuelle berufliche Weiterbildung. Es werden die anfallenden Kosten für Weiterbildungen, Fortbildungen und Umschulungen ganz oder teilweise übernommen.

Für eine Umschulung oder Weiterbildung bekommen Sie beispielsweise einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters. Mit diesem Bildungsgutschein werden 100% der Kosten übernommen. Aber auch Arbeitgeber haben zahlreiche Fördermöglichkeiten, um Firmenschulungen zu finanzieren.

Im Folgenden einen Überblick über alle Fördermöglichkeiten. Natürlich beraten wir Sie hierzu gerne!

  • Für Arbeitsuchende

    Bildungsgutschein

    Einen Bildungsgutschein erhalten Sie in Leipzig von der Agentur für Arbeit (ALG1-Bezieher) oder vom Jobcenter (ALG2-Bezieher). Auf diesem Bildungsgutschein sind neben einigen persönlichen Daten die Höhe der Förderung (meistens 100%), die Höchstdauer der Bildungsmaßnahme und die angestrebten Bildungs-Inhalte vermerkt. Der Bildungsgutschein gilt also bspw. für  Umschulungen und Weiterbildungen. Wir füllen den Bildungsgutschein mit den notwendigen Daten aus, unterschreiben und stempeln ihn. Danach bringen Sie den ausgefüllten Bildungsgutschein zurück zum Kostenträger. Ihrer Umschulung, Fort- oder Weiterbildung steht dann nichts mehr im Weg. Wichtig ist, dass während der Umschulung oder Weiterbildung die normalen Bezüge (also ALG1 oder ALG2) weiter gezahlt werden. Inklusive der für die Umschulung oder Weiterbildung benötigten Fahrtkosten. Der Bezug von ALG1 verlängert sich durch die Belegung einer Bildungsmaßnahme. Sie können also während der Umschulung oder Weiterbildung nicht in den ALG2-Bezug rutschen. Finden Sie weitere Infos zum Bildungsgutschein in Leipzig auf der Homepage der Agentur für Arbeit.

    Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

    Einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) bekommen Sie in Leipzig von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter. Der AVGS gilt für „Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach dem Sozialgesetzbuch §45 SGB III“. Zu diesen Maßnahmen zählen fachliche Weiterbildung je nach Bedarf und vor allem individuelle Coachings, die Vorbereitung auf eine Umschulung oder die Vermittlung spezieller Kenntnisse. Wir sind an unserem Standort in Leipzig als Träger für Maßnahmen nach AVGS zugelassen. Finden Sie weitere Infos zum Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) auf der Homepage der Agentur für Arbeit.

    Umschulungsprämie (Weiterbildungsprämie)

    Unter bestimmten Voraussetzungen zahlen die Agenturen für Arbeit und Jobcenter in Leipzig satte Erfolgsprämien für das Bestehen der Zwischen- und Abschlussprüfung. Nach dem neuen Weiterbildungsstärkungsgesetz erhalten Sie als Teilnehmer/-in einer Weiterbildung oder Umschulung mit Berufsabschluss 1.000 Euro für eine erfolgreich abgelegte Zwischenprüfung. Sogar 1.500 Euro gibt es bei Bestehen Ihrer Abschlussprüfung. Finden Sie weitere Infos zur Umschulungsprämie auf der Homepage der Agentur für Arbeit.

    Weiterbildungsstipendium

    Das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt junge Menschen bei der weiteren beruflichen Qualifizierung nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung. Es fördert fachliche Weiterbildungen, zum Beispiel zum Techniker, zum Handwerksmeister oder zum Fachwirt. Aber auch fachübergreifende Weiterbildungen wie EDV- oder Sprachkurse können gefördert werden. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

    Zukunftsstarter

    Das Programm Zukunftsstarter unterstützt junge Erwachsene auf individuelle Weise, Qualifikationen und einen Abschluss zu erwerben. Gefördert werden Maßnahmen und Weiterbildungen, die auf einen anerkannten Berufsabschluss vorbereiten. Das sind bspw. Kurse zur Vorbereitung auf die sogenannte „Externenprüfung“, Maßnahmen zum Erwerb von Teilqualifikationen oder Grundkompetenzen und Umschulungen. Finden Sie weitere Infos zum Programm Zukunftsstarter auf der Homepage der Agentur für Arbeit.

    Wenn Sie weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten benötigen, beraten wir Sie gerne!

  • Für Berufstätige

    Qualifizierungschancengesetz

    Gefördert werden Beschäftigte, die in Absprache mit Ihrem Arbeitgeber eine zukunftsorientierte Weiterbildung absolvieren möchten. So sichern Sie Ihren Arbeitsplatz und können neue Aufgaben übernehmen. Gefördert werden zum einen die Kosten berufsbegleitender Weiterbildungen. Zum anderen die Lohnkosten während der Weiterbildung. So können Sie als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer ihre Arbeit während der Weiterbildung bei vollen Bezügen ruhen lassen. Währenddessen wird Ihr Arbeitgeber finanziell entlastet. Der Staat übernimmt je nach Betriebsgröße zwischen 15 % und 100 % der Weiterbildungskosten. Unabhängig davon kann der Zuschuss bei älteren und schwerbehinderten Menschen bis zu 100 % betragen. Die Lohnkosten während der Weiterbildung werden mit 25 % bis 75 % je nach Betriebsgröße bezuschusst. Wichtiges Kriterium für die Förderung: Die letzte vergleichbare Weiterbildung oder ursprüngliche Ausbildung muss mindestens vier Jahre zurückliegen. Informationen zu Ihren konkreten individuellen Fördermöglichkeiten durch das Qualifizierungschancengesetz erhalten Sie über den Arbeitgeber-Service (AGS) der Agentur für Arbeit.

    Bildungsprämie

    Die Weiterbildungsförderung durch die Bildungsprämie wurde leider zum 31.12.2021 eingestellt. Gültige Gutscheine können bis Ende der Gültigkeit noch eingelöst werden - auch bei uns.

    Bildungsgutschein

    Nicht nur Arbeitssuchende, sondern auch Berufstätige können einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit erhalten. Vor allem, wenn es um den Erhalt des bestehenden Arbeitsplatzes geht. Daher können auch berufsbegleitende Weiterbildungen gefördert werden. Eine Förderung bis 100% ist dabei möglich. In der Regel stellt der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit einen solchen Bildungsgutschein aus.

    Aufstiegs-BAföG

    Das Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) fördert berufliche Aufstiegsfortbildungen im nicht-akademischen Bereich. Das sind beispielsweise Meisterkurse, Fachwirt- und Technikerfortbildungen oder andere vorbereitende Lehrgänge mit einem vergleichbaren Abschluss. Gefördert werden können alle diejenigen, die sich mit einem Lehrgang oder direkt an der Fachschule auf eine berufliche Fortbildungsprüfung in Voll- oder Teilzeit vorbereiten. Den Antrag auf Förderung stellen Sie im Bundesland, an dem Sie Ihren ständigen Wohnsitz haben. Eine Übersicht zur Antragstellung in den einzelnen Bundesländern finden Sie hier.

    Wenn Sie weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten benötigen, beraten wir Sie gerne!

  • Für Unternehmen

    Qualifizierungschancengesetz

    Gefördert werden Beschäftigte, die in Absprache mit Ihrem Arbeitgeber eine zukunftsorientierte Weiterbildung absolvieren möchten. Gefördert werden nicht nur die Kosten berufsbegleitender Weiterbildungen. Gefördert werden auch die Lohnkosten während der Weiterbildung. So können Arbeitnehmer ihre Arbeit während der Weiterbildung bei vollen Bezügen ruhen lassen. Währenddessen wird der Arbeitgeber finanziell entlastet. Der Staat übernimmt je nach Betriebsgröße zwischen 15 % und 100 % der Weiterbildungskosten. Unabhängig davon kann der Zuschuss bei älteren und schwerbehinderten Menschen bis zu 100 % betragen. Die Lohnkosten während der Weiterbildung werden mit 25 % bis 75 % (je nach Betriebsgröße) bezuschusst. Wichtiges Kriterium für die Förderung: Die letzte vergleichbare Weiterbildung oder ursprüngliche Ausbildung muss mindestens vier Jahre zurückliegen. Informationen zu Ihren konkreten individuellen Fördermöglichkeiten durch das Qualifizierungschancengesetz erhalten Sie über den Arbeitgeber-Service (AGS) der Agentur für Arbeit.

    Weiterbildungsförderung während der Kurzarbeit

    In Zeiten der Kurzarbeit profitieren Sie und Ihre Mitarbeiter von verlängerten Bildungsprämien, Transformationszuschüssen und Perspektivqualifizierungen sowie vereinfachten Bewilligungsverfahren. Als Arbeitgeber dürfen Sie sich zusätzlich über Lohnkostenzuschüsse während der Weiterbildung freuen. Außerdem besteht eine Erstattungsmöglichkeit der Sozialversicherungsbeiträge bis zu 100 % (ab Juli 2021). Mehr Informationen dazu erhalten sie auf der Homepage der Bundesregierung.

    Förderung für Rehabilitanden

    Als Arbeitgeber können Sie Ausbildungs- und Eingliederungszuschüsse für in Ihrem Unternehmen tätige Rehabilitanden erhalten. Dafür müssen Sie über Betriebsärzte, Berufsgenossenschaften, das betriebliche Eingliederungsmanagement oder den Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit auf den möglichen Reha-Bedarf bei Arbeitnehmern hinweisen. Um eine berufliche Rehabilitation beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Die Ausbildungs-, Arbeits-, Berufs- oder Erwerbsfähigkeit ist wegen Krankheit oder körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung erheblich gefährdet oder gemindert. Es sind besondere Hilfen zur dauerhaften Eingliederung in Ausbildung, Arbeit und Beruf erforderlich. Der Erhalt des Arbeitsplatzes bei bestehender teilweiser Erwerbsminderung ist durch die berufliche Rehabilitation möglich. Die Kosten werden je nach individuellem Fall von folgenden Trägern übernommen: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung / Berufsgenossenschaft (bei Berufskrankheit, Arbeit- oder Wegeunfall), Deutsche Gesetzliche Rentenversicherung (DRV), Agentur für Arbeit oder Jobcenter, Private Versicherungsanstalten (PVN) bei abgeschlossener Berufsunfähigkeitsversicherung.

    Wenn Sie weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten benötigen, beraten wir Sie gerne!

  • Für Reha-Teilnehmer

    Berufliche Rehabilitation

    Eine berufliche Rehabilitation umfasst die „Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben“ (LTA). Dazu gehören unter anderem: Berufsvorbereitung, Berufliche Anpassung, Ausbildung, Fortbildung bzw. Weiterbildung. Um eine berufliche Rehabilitation beantragen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Die Ausbildungs-, Arbeits-, Berufs- oder Erwerbsfähigkeit ist wegen Krankheit oder körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung erheblich gefährdet oder gemindert. Es sind besondere Hilfen zur dauerhaften Eingliederung in Ausbildung, Arbeit und Beruf erforderlich. Der Erhalt des Arbeitsplatzes bei bestehender teilweiser Erwerbsminderung ist durch die berufliche Rehabilitation möglich.

    Die Kosten werden je nach individuellem Fall von folgenden Trägern übernommen: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung / Berufsgenossenschaft (bei Berufskrankheit, Arbeit- oder Wegeunfall), Deutsche Gesetzliche Rentenversicherung (DRV), Agentur für Arbeit oder Jobcenter, Private Versicherungsanstalten (PVN) bei abgeschlossener Berufsunfähigkeitsversicherung.

    Wenn Sie weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten benötigen, beraten wir Sie gerne!