Adobe® Dreamweaver®, Responsive Webdesign

Modulnummer: X-2703-2

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/locallang.xlf:funding_description

Termine und Informationen:

Termine:

20.06.2022
20.06.2022
15.08.2022

4 Wochen in Vollzeit
Kalender anzeigen

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Beschreibung: In diesem Kurs arbeiten Sie nach dem inzwischen internationalen Standard, Webseiten über einen Splitscreen (geteilte Bildschirmoberfläche) auf einem Monitor gleichzeitig für verschiedene Endgeräte zu produzieren. Während Sie beispielsweise für den Computermonitor designen, sehen Sie synchron auf den anderen Einstellungsfenstern, wie sich der Seitenverlauf auf dem Smartpad und dem Smartphone auswirkt. Als Ergebnis erhält man nach Fertigstellung also drei verschiedene Endprodukte. Darüber hinaus wird im Rahmen dieses Workflows die entsprechende App erstellt.
Unterrichtsform:

E-Learning/ Blended Learning / Virtuelles Klassenzimmer

Unterrichtszeiten: 08:00 – 16:00 Uhr
Abschluss:

Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Ort:

Z&P Schulung GmbH
Rabensteinplatz 1
04103 Leipzig

Kurs anfragen
zur Merkliste hinzugefügt
Kurs merken

Infoblatt downloaden

  • Inhalte
    Menüs, Paletten, Bedienfelder, Voreinstellungen
    Layouts im Web
    Adaptives RWD, Media Queries, HTML 5
    jQuery Mobile
    Navigation im RWD
    Bilder (nicht nur) auf hochauflösenden Monitoren
    Flexbox
    Bootstrap
    Schriftarten, Typographie, Textformatierungen, Silbentrennung
    Modals, canvas, svg
    Formulare
    Bildergalerien, Slider
    Neustes aus der CSS Layoutkiste
    display:grid
    Linkcheck, Site überprüfen, Webspace, rechtliche Aspekte
    Ausblick auf die Zukunft
  • Zielgruppe
    Die Weiterbildung ist für Marketingfachleute, Architekten, Grafiker und Designer für Print und Web, Werbeagenturen, Druckereien, Redaktionen und Verlage, Profifotografen mit eigenen Studios, Werbeabteilungen größerer Firmen, Mode- und Textildesigner, Industriedesigner, Produkt- und Verpackungsdesigner geeignet.
  • Zugangsvoraussetzungen
    Ein sicherer Umgang mit dem PC, räumliches Denken, Kreativität und die Beherrschung der deutschen Sprache (B2) sind Grundvoraussetzung für diesen Kurs.



    Allen Interessierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung ihrer individuellen Teilnahmevoraussetzungen zur Verfügung.
  • Perspektiven
    Gibt ein Kunde eine Internetseite in Auftrag, möchte er in der heutigen Zeit auch, dass der Endverbraucher seine Webseite auf dem Smartphone und dem Smartpad lesen kann. Für diese Geräte war es bislang erforderlich, einen gesonderten Entwicklungsaufwand zu betreiben. Und das konnte sehr zeitaufwendig sein. Der Vorteil für eine Firma, einen Mitarbeiter einzustellen, der in der gleichen Zeit Webseiten für den Desktop layoutet und dabei als Ergebnis drei Produkte (für PC, SPa, SPh) fertigestellt hat, ist enorm. Der Vorteil für Sie bei der Bewerbung ist dadurch nicht von der Hand zu weisen.

Weitere Kurse

SAP® Personalmanagement II, Vertiefung

Die Anwender-Zertifizierung zum qualifizierten SAP User im Bereich HR deckt die Anforderungen des Teilbereichs Personaladministration ab. Mit dem Zertifikat kann der Prüfungsteilnehmer Grundlagenwissen und Fertigkeiten in diesem Anwenderprofil nachweisen und in der Praxis einsetzen. Darüber hinaus kennt er wichtige Prozesse, die für die operative Arbeit im Personalwesen von Bedeutung sind.
Mehr dazu erfahren

Geprüfter Rechtsfachwirt (berufsbegleitend)

Zeigen Sie Motivation und berufliches Engagement - Eigenschaften, die von Ihrem Chef gern gesehen werden - und bilden Sie sich weiter! Auch bei einem Jobwechsel macht sich eine berufsbegleitende Fortbildung gut im Lebenslauf. Die zweijährige Aufstiegsqualifizierung zum/ zur Geprüften Rechtsfachwirt/in bereitet auf die Prüfung der Rechtsanwaltskammer vor und vermittelt die dafür erforderlichen…
Mehr dazu erfahren

Logistische Prozesse, Lagerkalkulation und –controlling für Lagerfachkräfte

In allen Lager- und Logistikberufen werden Kenntnisse zum Versand und Transport unterschiedlicher Güter erwartet, d.h. die Mitarbeiter müssen einen Tourenplan erstellen können und den Ablauf der Transportlogistik mit Lade- und Standzeiten berechnen können. Dazu kommt der wirtschaftliche Faktor der Optimierung der Prozesse. Des Weiteren sind für die effektive Auslastung eines Lagers z.B. der…
Mehr dazu erfahren