Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau für Privat- und Geschäftsreisen - Vorbereitung auf Externenprüfung / Externenregelung - geringe Vorkenntnisse - Intensivkurs (IHK)

Modulnummer: K-2810-2

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/locallang.xlf:funding_description

Termine und Informationen:

48 Wochen in Vollzeit

Beschreibung: Ein erfolgreicher Berufsabschluss verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt und schützt am besten vor Arbeitslosigkeit. Um trotz fehlender Ausbildung einen angesehenen Berufsabschluss zu erwerben, gibt es für Berufserfahrene die Möglichkeit eine Externenprüfung vor der IHK.abzulegen. Dies gilt auch für den Beruf der Tourismuskauffrau bzw. des Tourismuskaufmanns für Privat- und Geschäftsreisen. Voraussetzung ist entsprechende Berufserfahrung.

Im Rahmen dieser Maßnahme werden die Teilnehmenden umfassend auf diese Externenprüfung vorbereitet. Die gezielte Vorbereitung auf die Prüfung ist sinnvoll, da neben praktischen Fähigkeiten auch theoretische Inhalte der Ausbildung geprüft werden, die viele Externe im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten in der Regel nicht gelernt haben.

Die individuelle Vorbereitung auf die Abschlussprüfung wird nach einer ausführlichen persönlichen Bildungsberatung für Sie zusammengestellt und richtet sich nach Ihren Vorkenntnissen.
Unterrichtsform:

E-Learning/ Blended Learning / Virtuelles Klassenzimmer

Unterrichtszeiten: 08:00 – 16:00 Uhr
Abschluss:

Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Ort:

Z&P Schulung GmbH
Rabensteinplatz 1
04103 Leipzig

Kurs anfragen
zur Merkliste hinzugefügt
Kurs merken

  • Inhalte
    Mögliche Themen im Rahmen der Vorbereitung sind zum Beispiel:



    Lern- und Arbeitstechniken
    Wirtschafts- und Sozialkunde
    Betriebswirtschaftslehre
    Information, Kommunikation und Kooperation
    Rechnungswesen
    Marketing
    Personal
    Präsentation
    Methoden des Projektmanagements
    Planung und Organisation von Veranstaltungen
    Veranstaltungskonzeption
    Durchführung von Veranstaltungen
    Destination und Region
    Leistungserstellung
    Gewährleistung von Servicequalität
    Vertrieb
    Anwendung von Fremdsprachen bei Fachaufgaben
    Gestaltung der Destination
  • Zielgruppe
    Für alle Interessierten, welche über eine Prüfungszulassung der IHK verfügen und Ihren Berufsabschluss nachholen möchten.
  • Zugangsvoraussetzungen
    Für die Zulassung zur Prüfung bei der Kammer ist der Nachweis von einschlägiger praktischer Berufserfahrung notwendig.
    Hinweis: Die individuelle Zulassung zur Prüfung muss selbstständig bei der zuständigen IHK beantragt werden. Die Kriterien für die Zulassung und für die Prüfung regelt die jeweilige Kammer. Hier kann es zu regionalen Abweichungen kommen (Bsp. notwendige Praxisanteile im Betrieb). Bitte klären Sie vorab, ob alle Kriterien erfüllt sind.
    Allen Interessierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung ihrer individuellen Teilnahmevoraussetzungen zur Verfügung.
  • Perspektiven
    Tourismusexperten haben sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn der Aufwärtstrend der Branche hält ungebrochen an. Tourismuskaufleute finden vielfältige Einsatzmöglichkeiten, z.B. in Reisebüros aber auch bei Reiseveranstaltern, bei Fluggesellschaften, Eisenbahnen, Personenschifffahrts- und Busunternehmen, bei Tourismusverbänden sowie in größeren Hotels und Ferienzentren. Mit bestandener Externenprüfung bieten sich Ihnen hervorragende neue berufliche Perspektiven in einer Wachstumsbranche.

Weitere Kurse

Büro-Mitarbeiterin vorm Computer mit Block und Taschenrechner

SAP® Personalmanagement II, Vertiefung

Die Anwender-Zertifizierung zum qualifizierten SAP User im Bereich HR deckt die Anforderungen des Teilbereichs Personaladministration ab. Mit dem Zertifikat kann der Prüfungsteilnehmer Grundlagenwissen und Fertigkeiten in diesem Anwenderprofil nachweisen und in der Praxis einsetzen. Darüber hinaus kennt er wichtige Prozesse, die für die operative Arbeit im Personalwesen von Bedeutung sind.
Mehr dazu erfahren
Administrator oder Programmierer vorm PC

Übungsfirma – Praktisches Training für IT-Berufe in der Netzwerktechnik

In diesem Modul lernen die Teilnehmer typische Situationen organisatorischer, wirtschaftlicher, technischer sowie personeller Art in IT-Projekten kennen, darauf ihre erlangten Fähigkeiten und Kenntnisse anzuwenden, zu vertiefen, entsprechend zu planen und zu handeln. Sie beschreiben und dokumentieren das Projekt mit der Problemstellung, Entwicklung, Implementierung und Tests von Lösungsstrategien…
Mehr dazu erfahren
Sicherheitsmitarbeiter, im Hintergrund Limousine mit zu beschützender Person

Servicekraft für Schutz und Sicherheit mit Zusatzqualifikationen (IHK)

Die 16-monatige Umschulung zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit ist die inhaltlich gekürzte Form (ohne kaufmännische Aufgaben) der dreijährigen Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit, die in einer Umschulung in zwei Jahren durchgeführt wird. Auf der Grundlage von Rechtsvorschriften, technischen und organisatorischen Vorgaben, Regelwerken sowie spezifischen Arbeitsanweisungen…
Mehr dazu erfahren