Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall (IHK)

Modul-Nr: G-2807-3

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/locallang.xlf:funding_description

Termine und Informationen:

22 Wochen in Vollzeit

Beschreibung: Führungspersönlichkeiten im Unternehmen benötigen die richtige Vorbereitung. Der/die Industriemeister/in ist die richtige Qualifikation für zukünftige Führungsaufgaben. Durch die breit gefächerte Ausbildung erwartet Sie ein breites Einsatzfeld im mittleren Management. Wenn sie den AdA-Schein in der Tasche haben, dürfen Sie zukünftig auch Lehrlinge ausbilden. Mit diesen Qualifikationen sind Sie eine wertvolle und gesuchte Arbeitskraft für die deutsche Wirtschaft.
Unterrichtsform:

E-Learning/ Blended Learning / Virtuelles Klassenzimmer

Unterrichtszeiten: 08:00 – 16:00 Uhr
Abschluss:

Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Ort:

Z&P Schulung GmbH
Rabensteinplatz 1
04103 Leipzig

Kurs anfragen
zur Merkliste hinzugefügt
Kurs merken

Infoblatt downloaden

  • Inhalte
    Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen


    Rechtsbewusstes Handeln
    Betriebswirtschaftliches Handeln
    Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
    Zusammenarbeit im Betrieb
    Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

    Handlungsspezifische Qualifikationen


    Betriebstechnik
    Fertigungstechnik
    Montagetechnik
    Betriebliches Kostenwesen
    Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
    Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
    Personalführung
    Personalentwicklung
    Qualitätsmanagement

    Berufs- und arbeitspädagogischer Teil (Voraussetzung und muss vor Beginn der Maßnahme absolviert werden)
  • Zielgruppe
    Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiter der Metallindustrie, die als Führungskräfte tätig werden wollen.
  • Zugangsvoraussetzungen
    Zulassungsvoraussetzung für die Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation sind:


    eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann oder
    eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
    eine mindestens vierjährige Berufspraxis.
    Und für die Handlungsspezifische Qualifikationen:


    zuzüglich zu den oben genannten Praxiszeiten, ein weiteres Jahr Berufspraxis und
    das Ablegen des Prüfungsteils Fächerübergreifende Basisqualifikationen und
    der Nachweis über die bestandene Ausbilder-Eignungs-Prüfung
    Vor Lehrgangsbeginn ist mit der zuständigen IHK abzuklären, ob alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind. Eine Anmeldung zur Prüfung ist vor Beginn des Lehrgangs erforderlich!
  • Perspektiven
    Mit diesen Qualifikationen sind Sie eine wertvolle und gesuchte Arbeitskraft für die deutsche Wirtschaft.
  • Fördermöglichkeiten
    Aufstiegsqualifizierungen werden in Ausnahmefällen und nach Ermessen des zuständigen Arbeitsvermittlers über einen Bildungsgutschein gefördert.

Weitere Kurse

Fachlagerist mit Zusatzqualifikationen (IHK)

Ziel der 16-monatigen Umschulung ist die Vorbereitung auf das Ablegen der IHK-Prüfung im Beruf Fachlagerist/-in. Die Teilnehmer erwerben Fertigkeiten und Kenntnisse zur Ausübung einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit im Berufsbild, die insbesondere das selbständige Planen, Durchführen und Kontrollieren der Lagerprozesse und der Güterbeschaffung einschließt. In allen Lager- und Logistikberufen…
Mehr dazu erfahren

Grundqualifizierung für Lagerberufe mit Hauptschulabschluss

Der Hauptschulabschluss ist heute zumeist die Mindestvoraussetzung für einen Ausbildungsplatz – ob im kaufmännischen, handwerklichen oder technischen Bereich. Auch als Sprungbrett für eine weiterführende Schulausbildung ist der Hauptschulabschluss notwendig. Bei Z&P Schulung hast Du die Möglichkeit, Deinen Hauptschulabschluss nachzuholen sowie in verschiedene Berufsfelder hineinzuschnuppern und…
Mehr dazu erfahren

Berufssprachkurs (BSK): Deutsch mit Zielsprachniveau B2 (400 UE, mit Sprach-Zertifikat)

Berufssprachkurse (BSK) sind Kursangebote für die Integration in den Arbeitsmarkt. Aufbauend auf den Integrationskursen bereiten sie Migrantinnen und und Migranten sowie Geflüchtete auf die Arbeitswelt in Deutschland vor. Das Sprachniveau B2 nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GER) bildet die zweite Stufe der selbstständigen Sprachverwendung. Es ist in verschiedenen Berufsfeldern…
Mehr dazu erfahren