Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall (IHK)

Modulnummer: G-2807-3

LLL:EXT:cs_zp_courses/Resources/Private/Language/locallang.xlf:funding_description

Termine und Informationen:

22 Wochen in Vollzeit

Beschreibung: Führungspersönlichkeiten im Unternehmen benötigen die richtige Vorbereitung. Der/die Industriemeister/in ist die richtige Qualifikation für zukünftige Führungsaufgaben. Durch die breit gefächerte Ausbildung erwartet Sie ein breites Einsatzfeld im mittleren Management. Wenn sie den AdA-Schein in der Tasche haben, dürfen Sie zukünftig auch Lehrlinge ausbilden. Mit diesen Qualifikationen sind Sie eine wertvolle und gesuchte Arbeitskraft für die deutsche Wirtschaft.
Unterrichtsform:

E-Learning/ Blended Learning / Virtuelles Klassenzimmer

Unterrichtszeiten: 08:00 – 16:00 Uhr
Abschluss:

Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Ort:

Z&P Schulung GmbH
Rabensteinplatz 1
04103 Leipzig

Kurs anfragen
zur Merkliste hinzugefügt
Kurs merken

Infoblatt downloaden

  • Inhalte
    Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen


    Rechtsbewusstes Handeln
    Betriebswirtschaftliches Handeln
    Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
    Zusammenarbeit im Betrieb
    Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

    Handlungsspezifische Qualifikationen


    Betriebstechnik
    Fertigungstechnik
    Montagetechnik
    Betriebliches Kostenwesen
    Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
    Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
    Personalführung
    Personalentwicklung
    Qualitätsmanagement

    Berufs- und arbeitspädagogischer Teil (Voraussetzung und muss vor Beginn der Maßnahme absolviert werden)
  • Zielgruppe
    Die Weiterbildung richtet sich an Mitarbeiter der Metallindustrie, die als Führungskräfte tätig werden wollen.
  • Zugangsvoraussetzungen
    Zulassungsvoraussetzung für die Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation sind:


    eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann oder
    eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
    eine mindestens vierjährige Berufspraxis.
    Und für die Handlungsspezifische Qualifikationen:


    zuzüglich zu den oben genannten Praxiszeiten, ein weiteres Jahr Berufspraxis und
    das Ablegen des Prüfungsteils Fächerübergreifende Basisqualifikationen und
    der Nachweis über die bestandene Ausbilder-Eignungs-Prüfung
    Vor Lehrgangsbeginn ist mit der zuständigen IHK abzuklären, ob alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind. Eine Anmeldung zur Prüfung ist vor Beginn des Lehrgangs erforderlich!
  • Perspektiven
    Mit diesen Qualifikationen sind Sie eine wertvolle und gesuchte Arbeitskraft für die deutsche Wirtschaft.
  • Fördermöglichkeiten
    Aufstiegsqualifizierungen werden in Ausnahmefällen und nach Ermessen des zuständigen Arbeitsvermittlers über einen Bildungsgutschein gefördert.

Weitere Kurse

Deutsch mit beruflicher Qualifikation für Maschinen- und Anlagenkonstruktion

8-monatige Weiterbildung (3 Monate Deutsch / 4 Monate berufliche Qualifikation / 1 Monat Praktikum) Die Deutschkurse für den Beruf richten sich an Migranten, die Arbeit suchen oder in ihrem Beruf weiterkommen möchten. Sie verbinden Deutschunterricht und berufliche Qualifizierung. Wenn Sie an dieser Qualifizierung teilnehmen, können Sie sich sprachlich und fachlich weiterqualifizieren und so Ihre…
Mehr dazu erfahren

Ermittlung und Auswertung von Lagerkennzahlen für Lagerfachkräfte

In allen Lager- und Logistikberufen werden Kenntnisse zur Kalkulation von Lager- / und Logistikleistungen erwartet. Die Branche steht unter einem großen Konkurrenzdruck und die wirtschaftlichste Variante der Lagerung und des Transport mit Hilfe von Kennzahlen sind entscheidende Kriterien, um sich am Markt zu behaupten. Diese Leistungen werden von den Fachkräften für Lagerlogistik erwartet, die…
Mehr dazu erfahren

Personalmanagement mit SAP® ERP - Überblick

Die Teilnehmer/-innen erhalten im vorliegenden Modul einen Überblick über die einzelnen Module im SAP Personalmanagement. Die Auswahl der konkreten Lehrthemen, Fallbeispiele und Übungs- bzw. Trainingsaufgaben ist an konkreten Anforderungen der betrieblichen Praxis im Personalbereich, einschließlich der Lohn- und Gehaltsrechnung orientiert.
Mehr dazu erfahren