Energie und Umwelt

Experte - Expertin für Sonnenenergie als erneuerbare Energie (Solartechnik, Solarthermie, Photovoltaik)

08.02.2021 bis 22.03.2021
22.03.2021 bis 03.05.2021
03.05.2021 bis 14.06.2021

Photovoltaik und Solarthermie – die Nutzung von Sonnenlicht zur Strom- oder Wärmeerzeugung – sind nicht nur schick und modern, sondern auch umweltfreundlich und wirtschaftlich. Der Ausbau dieser Anlagen wird in den nächsten Jahren weiter vorangetrieben werden, um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens wenigstens annähernd erreichen zu können. Da jede Anlage eine präzise Vorarbeit und fachgerechte Ausführung erfordert, wird in größerem Maße gut ausgebildetes Fachpersonal benötigt. Dieser Kurs vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Planung und Installation von Solar- und Photovoltaik-Anlagen. Sie erhalten eine umfangreiche theoretische Wissensbasis, die mit vielen nützlichen Praxistipps angereichert wird. Elektrotechnische Grundlagen werden ebenfalls thematisiert.

Weitere Informationen

Auditor/-in für Energiemanagement

Auf Anfrage

Klimaveränderungen, eine nachhaltige Energiepolitik und steigende Energiepreise verlangen von Unternehmen eine energieeffiziente Produktion. Mit Hilfe eines Energiemanagementsystems (EnMS) werden der Energieverbrauch und die Energiekosten systematisch und langfristig gesenkt. Dieser Kurs vermittelt Grundlagen zur theoretischen und praktischen Ausbildung des Energiemanagement-Auditors. Es werden die Organisation, Durchführung und Nacharbeit von internen Audits behandelt. Für bestimmte energieintensive Unternehmen sind besondere Ausgleichsregelungen möglich. Diese greifen aber nur, wenn die Unternehmen ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 nachweisen. Interne Auditoren sogen im Unternehmen für die konsequente Umsetzung der Anforderungen nach der DIN EN ISO 50001.

Weitere Informationen

Energieberater/-in für energetisches Sanieren

Auf Anfrage

Der Energieverbrauch wird zu einem immer wichtigeren Aspekt - sowohl bei Neubauten als auch bei Maßnahmen zur Verbrauchssenkung im Rahmen von Modernisierungen und Sanierungen. Energieberater betrachten dabei vor allem die technischen und wirtschaftlichen Eigenschaften von Heizung, Dämmung, Lüftung, Klima- und Sanitäranlagen, um Optimierungsmöglichkeiten abzuleiten. Dieser Kurs vermittelt die entsprechenden Kenntnisse und endet im ersten Teil mit der Erstellung eines Energieberaterberichts an einem Objekt. Damit erhalten Sie ein Zertifikat, das zur Vorlage beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verwendet werden kann. Der zweite Teil schult Sie in der Durchführung sachkundiger Baubetreuung, Bauüberwachung und Qualitätssicherung im Rahmen von energetischer Sanierung an Gebäuden und haustechnischen Anlagen. Damit qualifizieren Sie sich für die Zulassung als Energieeffizienz-Experte für die Förderprogramme Energieeffizient Bauen und Sanieren der KfW und erfüllen die Anforderungen der DENA für die energetische Fachplanung und Baubegleitung von KfW-Effizienzhäusern und Einzelmaßnahmen.

Weitere Informationen

Energieberater/-in für Wohn- und Nichtwohngebäude

Auf Anfrage

Energieberater informieren über die Möglichkeiten zur effizienten Verbrauchssenkung bei Modernisierungen und Sanierungen sowie zu Energiespar-Potenzialen bereits beim Neubau. Besonderes Augenmerk gilt den technischen und wirtschaftlichen Eigenschaften von Heizung, Dämmung, Lüftung, Klima- und Sanitäranlagen. Dieser Kurs weitet die benötigten Kenntnisse auch auf Nichtwohngebäude wie Industrie- und Gewerbegebäude, Schulen, Hallenbäder oder Krankenhäuser aus und vermittelt die Besonderheiten bei deren Beurteilung und Optimierung vor dem Hintergrund ihrer komplexen Energieströme. Das Thema der Abschlussprüfung lautet: Erstellung eines Energieberaterberichtes an einem Objekt. Das Zertifikat kann zur Vorlage beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verwendet werden. Bei geeigneten Voraussetzungen ist es nach Kursabschluss möglich, sich als Energieeffizienzexperte bei der DENA für das Förderprogramm Vor-Ort-Beratung (BAFA) listen zu lassen.

Weitere Informationen

Externe/-r Auditor/-in für Energiemanagement

Auf Anfrage

Eine Zertifizierung schafft Vertrauen und verbessert die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Viele Organisationen stellen sich deshalb der Aufgabe ein Energiemanagementsystem einzuführen, aufrecht zu erhalten und zu verbessern. Diese Praxis möchte man sich durch eine Zertifizierung von externer Seite bestätigen lassen.

Weitere Informationen

Geothermie

Auf Anfrage

Die Erdwärme, Geothermie genannt, ist die natürliche gespeicherte Energie, die u. a. zum Heizen und Kühlen genutzt werden kann. Die Erdwärme zählt damit zu den bedeutendsten regenerativen Energiequellen. Das Modul vermittelt Grundkenntnisse über die geothermischen Ressourcen und Nutzungsarten, Lagerstätten, die Situation in Deutschland und weltweit.

Weitere Informationen

Klima- und Lüftungstechnik

Auf Anfrage

In den letzten Jahren hat sich die Klima- und Lüftungstechnik ständig weiterentwickelt zu einer umwelt- und energiebewussten Ausführung. Mit einer moderneren Anlage und einem entsprechend eingestellten Betrieb können zudem Energiekosten reduziert werden. Dazu müssen die Anlagen jedoch sorgfältig geplant und ausgelegt werden, wobei sowohl die Bedürfnisse der Menschen als auch gesetzliche und technische Erfordernisse nicht außer Acht gelassen werden dürfen. In dieser Weiterbildung lernen Sie Bauarten und Funktionen zentraler und dezentraler Lüftungs- und Klimasysteme zur Komfortklimatisierung sowie die Anforderungen daran kennen.

Weitere Informationen

Klimamanager/-in

Auf Anfrage

Steigende Energiepreise stellen Kommunen, Verbraucher, Industrie und Gewerbe vor gravierende Herausforderungen. Klimamanager können hier helfen. Sie erarbeiten Klimaschutzprojekte und setzten diese praktisch um, z. B. in Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen, Energieversorgungsunternehmen oder kommunalen Einrichtungen. Die Konzepte beinhalten Einsparungen von Energie sowie Reduzierung von Emissionen. Dabei werden Energiedaten erfasst, Potentialanalysen erstellt, Fördermöglichkeiten geprüft und geeignete Klimaschutzmaßnahmen vorgeschlagen.

Weitere Informationen

PR / Marketing für Umwelt und Naturschutz

Auf Anfrage

Das Thema Umweltschutz ist in nahezu allen Bereich der Wirtschaft und der Politik ein wichtiges Aufgabengebiet. Unternehmen und Verbände und Kommunen benötigen eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit, um auf den Informations- und Meinungsmärkten bestehen zu können. Diese muss auf die Wünsche und die Bedürfnisse der Öffentlichkeit abgestimmt sein. Weiterhin soll die Öffentlichkeitsarbeit ein positives Bild der Organisation aufbauen oder ein negatives Bild korrigieren.Dazu müssen zielgruppengerechte Marketing- und Werbemaßnahmen koordiniert werden.Die Maßnahmen werden überwacht und deren Ergebnisse kontrolliert. Aus diesen Ergebnissen können anschließend neue Kampagnen abgeleitet werden.

Weitere Informationen